Wells Gray NP, Kamloops & Sun Peaks Bikepark

Am Ende der Einbahnstrasse im Wells Gray NP liegt ein wunderschöner Campingplatz, direkt am Clearwater River, der seinem Namen alle Ehre macht. Das Wasser ist zwar kalt, aber tagsüber kann man sich in der Sonne genügend aufwärmen für einen Sprung ins kühle Nass. Bei Sonnenuntergang kann man jeden Abend am Fluss einem Spektakel zusehen, denn die grossen Lachsforellen schnappen zu hunderten nach den ins Wasser abgestürzten Insekten.

Weiterlesen

km 44548, Hobbitingen und Abschied in Auckland

Durch den Regen und die kalten Nächte des Luminate Festivals haben wir zwei uns eine böse Erkältung eingefangen. Leider erwischt uns die volle Wucht der Erkältung erst, als wir vier bereits zurück auf der Nordinsel sind und zu unserem letzten gemeinsamen Abenteuer aufbrechen wollen. Eigentlich war der Plan, einen mehrtägigen Kayaktrek von etwa 120km Länge auf dem Whanganui River zwischen Ohinepane bis nach Pipiriki abzufahren.


Weiterlesen

km 12505 Mongolei Rundtrip Part3: Karakorum & little Nadaam

Wir zwängen unsere von den harten Betten der Jurte geschundenen Körper morgens erneut in den Minibus. Weiter geht’s wenigstens so halbwegs ausgeschlafen über die holprigen Feldwege zu Klosterruinen an einem kleinen Flüsschen. Der Fluss fließt Richtung Gobi und wird dort in ein paar Kilometern versickert sein.
Obwohl wir ja erst „soooo“ spät losgefahren sind, sind wir bereits um 2 am frühen nachmittag erneut am Ziel. Die Ruinen können uns nicht so wirklich begeistern, vielmehr fragen wir uns erneut, warum wir unbedingt so früh los mussten. Immerhin haben bei der Hitze nun mal Gelegenheit, in den Fluss zu springen und unsere erhitzten Gemüter abzukühlen. So viel Wasser um sich rum zu haben ist nach dem Ausflug in die Wüste auch wieder etwas Besonderes. Man lernt dort schnell den Wert von Wasser neu kennen.

Weiterlesen

km 11075 Ulan Bator, Mongolei

Montagmorgen, der Wecker klingelt kurz nach 7 Uhr und wir schleppen uns schlaftrunken die 10 Minuten zu Fuss zum Irkutsker Hauptbahnhof. Unser letzter 25h Abschnitt der Transsibirischen Eisenbahn wartet in Form eines zweiten Klasse Tickets auf uns. Die Abfahrt ist wie immer pünktlich und erfreulicherweise haben wir nur einen Mitfahrer in unserem Viererabteil. Nach ein paar Stunden Schlaf entpuppt sich der anfänglich eher langweilig aussehnde 50-jährige Tscheche aber doch als ein sehr interessanter Mitfahrer. Wir reden auf der Fahrt viel mit ihm und sind fasziniert von seiner Laufbahn weg vom Berufssoldaten und hin zum Tantralehrer. Der Vater von 4 Kindern hat viel zu erzählen und wir lauschen ihm aufmerksam und stellen viele Fragen zur seinem Leben, der Tantralehre und zum Schamanismus mit dem er sich ebenfalls noch beschäftigt.

icon-car.pngKML-LogoFullscreen-LogoQR-code-logoGeoJSON-LogoGeoRSS-LogoWikitude-Logo
Ulan Bator

Karte wird geladen - bitte warten...

Ulan Bator 47.916773, 106.939631

Weiterlesen