Van-couver & Van-renovierung

30Schon vier Monate sind wir nun in Vancouver und die Zeit vergeht wie im Flug. Wir geniessen die Zeit sehr, denn unsere AirBNB Wohnung ist nicht nur gemütlich eingerichtet, sondern nur eine Parallelstrasse von der Commercial Street in Little Italy bestens gelegen. Mit den vielen kleinen Läden, Bars und Restaurants ist die Gegend vor allem an den Wochenenden ein Anziehungspunkt für Jung und Alt.

Sadira – unsere kanadische Vermieterin mit indischen Wurzeln – gibt uns viele Tips und von ihrem Lebenspartner , Künstler und Uniprofessor Simon darf ich die Werkzeuge seiner gut ausgestatteten Werkstatt nutzen. Und nochmal Glück – das Haus nebenan steht leer (der Typ, der dort wohnte, ist vor 5 Jahren gestorben, wurde einen Monat lang nicht gefunden und die Familie lässt jetzt das Haus verrotten). Mit der grossen, überdachten Terasse können wir geilerweise bei jedem Wetter am Van basteln. Besser hätten wir unsere Unterkunft nicht wählen können.


Weiterlesen

km 9511 Irkutsk City

Unser Zug kommt gegen nachmittags um 2 nach unserem Drittklassabenteuer von Krasnoyarsk in Irkutsk an. Die 1.3 Millionen Stadt ist laut Reiseführer nicht besonders sehenswert. Dennoch bleiben wir zwei Nächte dort, um uns etwas vom Zugfahren zu erholen, mal wieder in einem richtigen Bett zu schlafen und unser anstehendes Mehrtages-Trekking am Baikalsee zu organisieren. Wir machen uns am nächsten Tag mit der Kamera auf Stadterkundung und finden einige interessante alte Irkutsker Holzgebäude.


Weiterlesen

km 2636: Moskau

Teil I
Samstag abend sind wir nun schweren Herzens aus St. Petersburg abgereist. Je länger wir in der Stadt waren, desto wohler haben wir uns dort gefühlt. Es bleibt auf jeden Fall das Gefühl, dass die Stadt noch viel mehr zu bieten hat und sich eine weitere Reise auf jeden Fall lohnen wird.

Unser erster Abschnitt unserer insgesamt 8638 km langen Transsib Strecke wartet auf uns. Weiterlesen